fu­til

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
futil

Rechtschreibung

Worttrennung
fu|til

Bedeutung

nichtig

Herkunft

lateinisch fut(t)ilis, eigentlich = leicht ausgießbar, zu: fundere, Fusion

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?