fun­die­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
fundieren

Rechtschreibung

Worttrennung
fun|die|ren

Bedeutungen (2)

    1. auf eine finanzielle Grundlage stellen, mit den nötigen Mitteln versehen, finanziell sichern
      Beispiele
      • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein gut fundiertes Unternehmen
      • eine fundierte (Finanzwesen; [durch Grundbesitz] sichergestellte, gedeckte) Schuld
    2. durch eine Grundlage, ein Fundament (2) in seinem realen Bestand unterstützen, festigen, sichern
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • eine militärisch fundierte Machtstellung
  1. auf ein Fundament (2), auf eine geistige Grundlage stellen und dadurch sichern, [be]gründen, untermauern
    Beispiele
    • eine Politik theoretisch fundieren
    • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein fundiertes Wissen
    • fundierte (gute) Kenntnisse
    • eine fundierte (wohlbegründete) Kritik

Herkunft

lateinisch fundare = den Grund legen (für etwas), zu: fundus, Fundus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?