fun­die­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
fundieren

Rechtschreibung

Worttrennung
fun|die|ren

Bedeutungen (2)

    1. auf eine finanzielle Grundlage stellen, mit den nötigen Mitteln versehen, finanziell sichern
      Beispiele
      • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein gut fundiertes Unternehmen
      • eine fundierte (Finanzwesen; [durch Grundbesitz] sichergestellte, gedeckte) Schuld
    2. durch eine Grundlage, ein Fundament (2) in seinem realen Bestand unterstützen, festigen, sichern
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • eine militärisch fundierte Machtstellung
  1. auf ein Fundament (2), auf eine geistige Grundlage stellen und dadurch sichern, [be]gründen, untermauern
    Beispiele
    • eine Politik theoretisch fundieren
    • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein fundiertes Wissen
    • fundierte (gute) Kenntnisse
    • eine fundierte (wohlbegründete) Kritik

Herkunft

lateinisch fundare = den Grund legen (für etwas), zu: fundus, Fundus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich fundiere ich fundiere
du fundierst du fundierest fundier, fundiere!
er/sie/es fundiert er/sie/es fundiere
Plural wir fundieren wir fundieren
ihr fundiert ihr fundieret fundiert!
sie fundieren sie fundieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich fundierte ich fundierte
du fundiertest du fundiertest
er/sie/es fundierte er/sie/es fundierte
Plural wir fundierten wir fundierten
ihr fundiertet ihr fundiertet
sie fundierten sie fundierten
Partizip I fundierend
Partizip II fundiert
Infinitiv mit zu zu fundieren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen