fül­lig

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
fül|lig

Bedeutungen (3)

Info
    1. weiche, rundliche Körperformen aufweisend
      Beispiel
      • sie ist füllig geworden
    2. üppig, weich
      Beispiel
      • füllige Haare, Polster
  1. voll[tönend], voluminös
  2. (von Weinen) bukettreich
    Gebrauch
    Fachsprache

Synonyme zu füllig

Info

Herkunft

Info

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch vüllīk, zu Fülle

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positiv füllig
Komparativ fülliger
Superlativ am fülligsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv fülliger fülligen fülligem fülligen
Femininum Artikel
Adjektiv füllige fülliger fülliger füllige
Neutrum Artikel
Adjektiv fülliges fülligen fülligem fülliges
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv füllige fülliger fülligen füllige

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv füllige fülligen fülligen fülligen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv füllige fülligen fülligen füllige
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv füllige fülligen fülligen füllige
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv fülligen fülligen fülligen fülligen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv fülliger fülligen fülligen fülligen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv füllige fülligen fülligen füllige
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv fülliges fülligen fülligen fülliges
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv fülligen fülligen fülligen fülligen

Aussprache

Info
Betonung
🔉füllig