Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

frei­stel­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: frei|stel|len
Beispiel: jemandem etwas [völlig] freistellen

Bedeutungsübersicht

  1. jemanden zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden lassen; jemandem die Wahl überlassen
  2. aus bestimmten Gründen, für bestimmte Zwecke vom Dienst befreien
  3. (verhüllend) (Arbeitskräfte) entlassen

Synonyme zu freistellen

Aussprache

Betonung: freistellen 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stelle freiich stelle frei 
 du stellst freidu stellest frei stell frei, stelle frei!
 er/sie/es stellt freier/sie/es stelle frei 
Pluralwir stellen freiwir stellen frei 
 ihr stellt freiihr stellet frei
 sie stellen freisie stellen frei 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stellte freiich stellte frei
 du stelltest freidu stelltest frei
 er/sie/es stellte freier/sie/es stellte frei
Pluralwir stellten freiwir stellten frei
 ihr stelltet freiihr stelltet frei
 sie stellten freisie stellten frei
Partizip I freistellend
Partizip II freigestellt
Infinitiv mit zu freizustellen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemanden zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden lassen; jemandem die Wahl überlassen

    Beispiel

    es wurde ihr freigestellt, wie sie ihre Arbeit einteilte
  2. aus bestimmten Gründen, für bestimmte Zwecke vom Dienst befreien

    Beispiele

    • jemanden vom Wehrdienst freistellen
    • er wurde für den Dienst im Ministerium freigestellt
  3. (Arbeitskräfte) entlassen

    Gebrauch

    verhüllend

Blättern