Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

frap­pie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: frap|pie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. in Erstaunen versetzen, sehr überraschen
  2. (Fachsprache) (Sekt, Wein) durch drehende Bewegung der Flasche in Eis kühlen

Synonyme zu frappieren

eine Überraschung bereiten, erstaunen, in Erstaunen versetzen, sehr überraschen, verblüffen, sich verwundern

Aussprache

Betonung: frappieren
Lautschrift: [fraˈpiːrən] 🔉

Herkunft

französisch frapper, eigentlich = schlagen, treffen, wohl aus dem Germanischen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich frappiereich frappiere 
 du frappierstdu frappierest frappier, frappiere!
 er/sie/es frappierter/sie/es frappiere 
Pluralwir frappierenwir frappieren 
 ihr frappiertihr frappieret 
 sie frappierensie frappieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich frappierteich frappierte
 du frappiertestdu frappiertest
 er/sie/es frappierteer/sie/es frappierte
Pluralwir frappiertenwir frappierten
 ihr frappiertetihr frappiertet
 sie frappiertensie frappierten
Partizip I frappierend
Partizip II frappiert
Infinitiv mit zu zu frappieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in Erstaunen versetzen, sehr überraschen

    Beispiele

    • ihr Kommentar frappierte
    • <häufig im 1. Partizip>: mit frappierender Genauigkeit
    • der Schluss ist frappierend
  2. (Sekt, Wein) durch drehende Bewegung der Flasche in Eis kühlen

    Gebrauch

    Fachsprache

Blättern