fort­pa­cken

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
fortpacken
Lautschrift
[ˈfɔrtpakn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
fort|pa|cken

Bedeutung

sich aus einem bestimmten Grund schleunigst entfernen (meist in Aufforderungen o. Ä.)

Beispiel
  • pack dich fort!

Synonyme zu fortpacken

  • sich entfernen, fortgehen, sich losreißen, sich schleichen

Grammatik

sich fortpacken; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?