for­keln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Jägersprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
forkeln

Rechtschreibung

Worttrennung
for|keln

Bedeutung

mit dem Geweih angreifen, aufspießen, kämpfen

Beispiel
  • die Hirsche forkeln

Herkunft

zu veraltet Forkel = Gabel am Geweih des Hirsches < lateinisch furcula = gabelförmige Stütze

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?