flott

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
flott
Beispiele
solange die Geschäfte so flott gehen; ein flott gehendes oder flottgehendes Geschäft D 58; flott machen (umgangssprachlich für sich beeilen); die Flotte Lotte® (ein Küchengerät zum Passieren)

Bedeutungen (4)

Info
    1. schnell, flink; zügig
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • eine flotte Bedienung
      • ein flottes Tempo fahren
      • geht es nicht etwas flotter?
      • bei der Arbeit flott vorankommen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • einen Flotten bekommen/kriegen, haben (salopp: Durchfall bekommen, haben)
    2. schwungvoll, beschwingt
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • flotte Musik
    1. schick, modisch
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • ein flotter Hut, Mantel
      • sie sieht in dem Kleid flott aus
    2. (von Personen) hübsch, attraktiv [und unbekümmert]
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • junge, flotte Burschen
  1. leichtlebig, lebenslustig und unbeschwert
    Herkunft
    ursprünglich Studentensprache
    Beispiele
    • ein flottes Leben führen
    • flott leben
  2. frei schwimmend, fahrbereit
    Herkunft
    aus niederdeutsch flot maken = ein Schiff fahrbereit, schwimmfähig machen, zu mittelniederdeutsch vlot = das Schwimmen, zu: vlēten = fließen; schwimmen
    Gebrauch
    Seemannssprache
    Beispiele
    • das aufgelaufene Schiff ist wieder flott
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Auto ist wieder flott (wieder fahrtüchtig)

Synonyme zu flott

Info

Aussprache

Info
Betonung
🔉flott

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
flott