flie­hen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
flie|hen
Beispiele
er flieht; du flohst (flohest); du flöhest; geflohen; flieh[e]!

Bedeutungen (2)

Info
  1. sich eilig entfernen, um sich vor einer Gefahr in Sicherheit zu bringen; (vor etwas, jemandem) davonlaufen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • ins Ausland fliehen
    • bei Kriegsende mussten sie fliehen (die Heimat verlassen)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Zeit flieht (dichterisch; verrinnt schnell; nach lateinisch tempus fugit)
  2. vor jemandem, etwas ausweichen; meiden
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • den Lärm der Stadt fliehen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) der Schlaf flieht ihn seit Tagen (er kann seit Tagen nicht schlafen)

Synonyme zu fliehen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch vliehen, althochdeutsch fliohan, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich flieheich fliehe
du fliehstdu fliehest flieh, fliehe!
er/sie/es fliehter/sie/es fliehe
Pluralwir fliehenwir fliehen
ihr fliehtihr fliehet flieht!
sie fliehensie fliehen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich flohich flöhe
du flohstdu flöhest, flöhst
er/sie/es floher/sie/es flöhe
Pluralwir flohenwir flöhen
ihr flohtihr flöhet, flöht
sie flohensie flöhen
Partizip I fliehend
Partizip II geflohen
Infinitiv mit zu zu fliehen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉fliehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
fliehen