Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

fil­tern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: fil|tern
Beispiel: ich filtere

Bedeutungsübersicht

  1. einen flüssigen oder gasförmigen Stoff durch einen Filter gehen lassen und dadurch feste Bestandteile zurückhalten oder abtrennen
  2. (Optik, Fotografie) Licht[strahlen] durch einen Filter gehen lassen und dadurch bestimmte unerwünschte Strahlungsanteile zurückhalten, ausschalten

Synonyme zu filtern

durchseihen, durchsieben, seihen, sieben; (Fachsprache) nutschen; (besonders Fachsprache) filtrieren; (Chemie, Pharmazie) kolieren

Aussprache

Betonung: fịltern
Lautschrift: [ˈfɪltɐn]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einen flüssigen oder gasförmigen Stoff durch einen Filter (1) gehen lassen und dadurch feste Bestandteile zurückhalten oder abtrennen

    Beispiele

    • den Kaffee filtern
    • die angesaugte Luft wird gefiltert und gereinigt
    • gefiltertes Wasser
  2. Licht[strahlen] durch einen Filter (2) gehen lassen und dadurch bestimmte unerwünschte Strahlungsanteile zurückhalten, ausschalten

    Gebrauch

    Optik, Fotografie

Blättern