fie­deln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
abwertend, scherzhaft
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
fiedeln

Rechtschreibung

Worttrennung
fie|deln
Beispiel
ich fied[e]le

Bedeutung

[ohne große Kunstfertigkeit, schlecht] auf der Geige spielen

Beispiele
  • eine bekannte Melodie fiedeln
  • sie fiedelte den ganzen Abend

Herkunft

mittelhochdeutsch videlen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.