fi­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ficken

Rechtschreibung

Worttrennung
fi|cken

Bedeutungen (2)

    1. Gebrauch
      vulgär
      Beispiele
      • gut ficken können
      • mit jemandem, zusammen ficken
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • fick dich ins Knie! (lass mich in Ruhe!)
    2. mit jemandem Geschlechtsverkehr haben
      Gebrauch
      vulgär
      Beispiel
      • eine Frau/einen Mann ficken
    1. hart herannehmen
      Gebrauch
      Soldatensprache, Jugendsprache
      Beispiel
      • die Ausbilder haben uns heute ganz schön gefickt
    2. Gebrauch
      vulgär

Synonyme zu ficken

Herkunft

eigentlich (mundartlich) = hin und her bewegen, mittelhochdeutsch ficken = reiben, ursprünglich wohl lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?