fet­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
fetten
Lautschrift
[ˈfɛtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
fet|ten

Bedeutungen (2)

  1. mit Fett einreiben, einschmieren
    Beispiele
    • Schuhe fetten
    • ein gefettetes Backblech
    1. Fett absondern, abgeben
      Beispiel
      • eine fettende Creme
    2. Fett annehmen, durchlassen
      Beispiel
      • das Papier fettet

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vetten = fett machen oder werden < mittelniederdeutsch vetten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?