fe­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
fe|gen

Bedeutungen (7)

Info
    1. mit einem Besen, Handfeger von Staub, Schmutz u. a. befreien, säubern
      Gebrauch
      besonders norddeutsch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • den Fußboden, Hof fegen
      • die Küche fegen
      • den Schornstein fegen
      • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 hast du hier schon gefegt?
    2. fegend irgendwohin bewegen
      Gebrauch
      besonders norddeutsch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • sie fegte den Schnee vom Bürgersteig
      • sie fegte die Blätter in die Ecke
    3. durch Fegen entstehen lassen, hervorbringen
      Gebrauch
      besonders norddeutsch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • eine Bahn fegen
    1. mit einer [ausholenden] Bewegung (wie beim Hantieren mit dem Besen) von etwas entfernen, herunterwischen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • sie fegte mit der linken Hand die Hefte aus dem Regal
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine Angelegenheit vom Tisch fegen
    2. sehr schnell irgendwohin treiben, jagen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Feinde wurden ins Meer gefegt
  1. sich mit außerordentlich großer Geschwindigkeit fortbewegen, rasen, jagen, [dahin]stürmen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • ein Sturm fegte über die Ebene
    • die Mädchen fegten um die Ecke
    1. blank reiben, putzen
      Gebrauch
      süddeutsch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • blank gefegte Töpfe
    2. (den Boden) mit einem feuchten Tuch reinigen
      Gebrauch
      schweizerisch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
  2. mit dem in einer Hand gehaltenen Schläger mit einer wischenden Bewegung den Puck spielen
    Gebrauch
    Eishockey
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
  3. (von Tieren, die mit einem Geweih ausgestattet sind) das Geweih durch Scheuern an Bäumen vom Bast (2) befreien
    Gebrauch
    Jägersprache
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • im Sommer fegen die Hirsche [ihr Geweih]
  4. koitieren
    Gebrauch
    derb
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch vegen, verwandt mit mittelniederländisch vāgen, altisländisch fāga = reinigen, glänzend machen

Grammatik

Info

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich fege ich fege
du fegst du fegest feg, fege!
er/sie/es fegt er/sie/es fege
Plural wir fegen wir fegen
ihr fegt ihr feget fegt!
sie fegen sie fegen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich fegte ich fegte
du fegtest du fegtest
er/sie/es fegte er/sie/es fegte
Plural wir fegten wir fegten
ihr fegtet ihr fegtet
sie fegten sie fegten
Partizip I fegend
Partizip II gefegt
Infinitiv mit zu zu fegen

Aussprache

Info
Betonung
🔉fegen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen