étouf­fé

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
Musik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[etuˈfe]

Rechtschreibung

Worttrennung
étouf|fé

Bedeutung

(von einem beim Spiel von Pauke, Becken, Tamtam und Harfe erzeugten Ton) nach der Erzeugung sofort ersticken (Vortragsanweisung)

Herkunft

französisch étouffé, 2. Partizip von: étouffer = ersticken, vermischt aus altfranzösisch estofer = ausstopfen, abdichten (aus dem Germanischen) und estoper = vollstopfen, verstopfen, über das Vulgärlateinische zu lateinisch stup(p)a < griechisch stýp(p)ē = Werg; Flachs

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?