erz-, Erz-

Wortart:
Präfix
Gebrauch:
emotional verstärkend
Aussprache:
Betonung
erz-
🔉Erz-

Rechtschreibung

Worttrennung
erz-, Erz-

Bedeutungen (2)

  1. drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus; sehr
    Beispiele
    • erzfrech
    • erzmisstrauisch
  2. drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass eine Person – seltener eine Sache – etwas von Grund auf ist, etwas ganz und gar verkörpert
    Beispiele
    • Erzheuchler
    • Erzkapitalist
    • Erzlüge

Herkunft

mittelhochdeutsch erze-, althochdeutsch erzi < lateinisch archi- < griechisch archi-, Architekt

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?