Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

er­schre­cken

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: er|schre|cken
Beispiele: er erschrickt; ich erschrak; ich bin darüber erschrocken

Bedeutungsübersicht

in Schrecken geraten, einen Schrecken bekommen

Beispiele

  • heftig, zu Tode erschrecken
  • ich erschrak vor ihr
  • ein erschrockenes Gesicht machen
  • erschrocken zurückweichen
  • <substantiviert>: das Erschrecken, das mich packte

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu erschrecken

Angst bekommen, aufzucken, sich beunruhigen, einen Schreck bekommen, erzittern, es mit der Angst [zu tun] bekommen/kriegen, in Panik geraten, zusammenfahren, zusammenschrecken, zusammenzucken; (gehoben) erbeben, erschaudern; (umgangssprachlich) die Panik kriegen, einen Schreck kriegen

Aussprache

Betonung: erschrẹcken
Lautschrift: [ɛɐ̯ˈʃrɛkn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch erschrecken, zu schrecken

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich erschreckeich erschrecke 
 du erschrickstdu erschreckest erschrick!
 er/sie/es erschrickter/sie/es erschrecke 
Pluralwir erschreckenwir erschrecken 
 ihr erschrecktihr erschrecketerschreckt!
 sie erschreckensie erschrecken 
Partizip I erschreckend
Partizip II erschrocken
Infinitiv mit zu zu erschrecken
  1. In der Bedeutung »in Schrecken geraten« wird »erschrecken« stets unregelmäßig gebeugt:
    • du erschrickst
    • du erschrakst
    • du bist erschrocken
  2. In den Bedeutungen »in Schrecken [ver]setzen; abschrecken« wird regelmäßig gebeugt:
    • du [er]schrecktest sie; du hast sie erschreckt
    • sie schreckte gerade die Eier [ab]

Blättern