er­sau­fen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ersaufen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|sau|fen
Beispiel
ersoffen

Bedeutungen (2)

  1. Beispiel
    • wir werden mit dem Boot noch ersaufen
    1. mit Wasser überschwemmt werden; im Wasser versinken, untergehen
      Beispiele
      • die Felder, Wiesen sind durch den starken Regen ersoffen
      • (Bergmannssprache) die Grube ist ersoffen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in Formularen ersaufen
    2. Gebrauch
      seltener
      Beispiel
      • der Motor ist ersoffen

Herkunft

mittelhochdeutsch nicht belegt, althochdeutsch arsūfan

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?