er­ben

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉erben

Rechtschreibung

Worttrennung
er|ben

Bedeutungen (2)

    1. jemandes Eigentum nach dessen Tod erhalten; durch Erbschaft erlangen
      Beispiele
      • kostbaren Schmuck erben
      • vom Großvater ein Haus erben
      • du hast wohl geerbt?
    2. aus dem Besitz von jemandem übernehmen, geschenkt bekommen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • die Hose hat er von seinem Bruder geerbt
      • hier ist nichts, gibt es nichts zu erben (hier kann man nichts umsonst bekommen)
  1. von seinen Eltern, Vorfahren als Veranlagung, Begabung mitbekommen
    Beispiel
    • die roten Haare hat sie von der Mutter geerbt

Synonyme zu erben

  • als Erbe erhalten, durch Erbschaft erlangen, eine Erbschaft antreten/machen, mitbekommen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch erben, zu Erbe

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
erben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen