ent­stel­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
entstellen
Lautschrift
[ɛntˈʃtɛlən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|stel|len

Bedeutungen (2)

  1. jemandes Aussehen zu seinen Ungunsten verändern (oft so sehr, dass er kaum wiederzuerkennen ist)
    Beispiele
    • der Ausschlag entstellte sie sehr
    • der Soldat war bis zur Unkenntlichkeit entstellt
    • ein entstelltes Gesicht
  2. im Sinn verfälschen, falsch darstellen
    Beispiele
    • der Druckfehler entstellt den Sinn des Satzes
    • der Artikel gab ihre Äußerungen entstellt wieder

Herkunft

mittelhochdeutsch entstellen, eigentlich = aus der rechten Stelle bringen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?