ent­stel­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ent|stel|len

Bedeutungen (2)

Info
  1. jemandes Aussehen zu seinen Ungunsten verändern (oft so sehr, dass er kaum wiederzuerkennen ist)
    Beispiele
    • der Ausschlag entstellte sie sehr
    • der Soldat war bis zur Unkenntlichkeit entstellt
    • ein entstelltes Gesicht
  2. im Sinn verfälschen, falsch darstellen
    Beispiele
    • der Druckfehler entstellt den Sinn des Satzes
    • der Artikel gab ihre Äußerungen entstellt wieder

Synonyme zu entstellen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch entstellen, eigentlich = aus der rechten Stelle bringen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entstelleich entstelle
du entstellstdu entstellest entstell, entstelle!
er/sie/es entstellter/sie/es entstelle
Pluralwir entstellenwir entstellen
ihr entstelltihr entstellet entstellt!
sie entstellensie entstellen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich entstellteich entstellte
du entstelltestdu entstelltest
er/sie/es entstellteer/sie/es entstellte
Pluralwir entstelltenwir entstellten
ihr entstelltetihr entstelltet
sie entstelltensie entstellten
Partizip I entstellend
Partizip II entstellt
Infinitiv mit zu zu entstellen

Aussprache

Info
Betonung
entstellen
Lautschrift
[ɛntˈʃtɛlən]