Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ent­schä­di­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ent|schä|di|gen

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem für einen Schaden einen angemessenen Ausgleich zukommen lassen, einen Ersatz geben
  2. einen Schaden [angemessen] ausgleichen

Synonyme zu entschädigen

Aussprache

Betonung: entschädigen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch entschadegen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entschädigeich entschädige 
 du entschädigstdu entschädigest entschädig, entschädige!
 er/sie/es entschädigter/sie/es entschädige 
Pluralwir entschädigenwir entschädigen 
 ihr entschädigtihr entschädiget 
 sie entschädigensie entschädigen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich entschädigteich entschädigte
 du entschädigtestdu entschädigtest
 er/sie/es entschädigteer/sie/es entschädigte
Pluralwir entschädigtenwir entschädigten
 ihr entschädigtetihr entschädigtet
 sie entschädigtensie entschädigten
Partizip I entschädigend
Partizip II entschädigt
Infinitiv mit zu zu entschädigen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem für einen Schaden einen angemessenen Ausgleich zukommen lassen, einen Ersatz geben

    Beispiele

    • jemanden für einen Verlust mit Geld entschädigen
    • <in übertragener Bedeutung>: die Aussicht vom Gipfel entschädigte uns (war ein Ausgleich) für den mühsamen Aufstieg
  2. einen Schaden [angemessen] ausgleichen

    Beispiel

    Totalinvalidität wird mit einer Rente entschädigt

Blättern