ent­sa­gen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
entsagen
Lautschrift
[ɛntˈzaːɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|sa|gen
Beispiel
dem Vorhaben entsagen

Bedeutung

auf etwas schweren Herzens aus einer bestimmten Einsicht heraus freiwillig verzichten

Beispiel
  • den Freuden des Lebens entsagen

Herkunft

mittelhochdeutsch entsagen, althochdeutsch intsagēn = aufkündigen, sich einer Sache entziehen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?