ent­mün­di­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ent|mün|di|gen

Bedeutung

Info

jemandem durch Gerichtsbeschluss das Recht entziehen, bestimmte juristische Handlungen vorzunehmen

Beispiele
  • jemanden entmündigen lassen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Staat darf seine Bürgerinnen und Bürger nicht entmündigen (ihnen nicht die Mitsprache bei politischen u. a. Entscheidungen verwehren)

Herkunft

Info

zu mündig

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entmündigeich entmündige
du entmündigstdu entmündigest entmündig, entmündige!
er/sie/es entmündigter/sie/es entmündige
Pluralwir entmündigenwir entmündigen
ihr entmündigtihr entmündiget entmündigt!
sie entmündigensie entmündigen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich entmündigteich entmündigte
du entmündigtestdu entmündigtest
er/sie/es entmündigteer/sie/es entmündigte
Pluralwir entmündigtenwir entmündigten
ihr entmündigtetihr entmündigtet
sie entmündigtensie entmündigten
Partizip I entmündigend
Partizip II entmündigt
Infinitiv mit zu zu entmündigen

Aussprache

Info
Betonung
entmündigen
Lautschrift
[ɛntˈmʏndɪɡn̩]