ent­kramp­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
entkrampfen

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|kramp|fen

Bedeutungen (2)

  1. aus dem Zustand der Verkrampfung lösen; (Verkrampftes) lockern
    Beispiele
    • den Körper entkrampfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine angespannte Situation entkrampfen
  2. aus dem Zustand der Verkrampfung gelöst werden
    Grammatik
    sich entkrampfen
    Beispiele
    • die Muskeln entkrampfen sich
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Lage hat sich entkrampft

Synonyme zu entkrampfen

  • sich auflockern, sich entschärfen, sich entspannen, sich lockern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich entkrampfe ich entkrampfe
du entkrampfst du entkrampfest entkrampf, entkrampfe!
er/sie/es entkrampft (sich) er/sie/es entkrampfe (sich)
Plural wir entkrampfen wir entkrampfen
ihr entkrampft ihr entkrampfet entkrampft!
sie entkrampfen (sich) sie entkrampfen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich entkrampfte ich entkrampfte
du entkrampftest du entkrampftest
er/sie/es entkrampfte (sich) er/sie/es entkrampfte (sich)
Plural wir entkrampften wir entkrampften
ihr entkrampftet ihr entkrampftet
sie entkrampften (sich) sie entkrampften (sich)
Partizip I entkrampfend
Partizip II entkrampft
Infinitiv mit zu zu entkrampfen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?