ent­ei­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
enteilen
Lautschrift
[ɛntˈʔaɪ̯lən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|ei|len

Bedeutungen (2)

  1. sich eilends entfernen, davoneilen
    Beispiele
    • er enteilte über die Brücke, nach München, in den Urlaub
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Zeit enteilt (verrinnt, vergeht schnell)
  2. Gebrauch
    besonders Sport
    Beispiele
    • der Konkurrenz um 10 Sekunden, mit 10 Sekunden Vorsprung enteilen
    • der Stürmer war seinem Bewacher enteilt
    • der Spitzenreiter ist [auf sieben Punkte, um sieben Punkte, mit sechs Siegen] enteilt (hat den Punkteabstand vergrößert)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?