ent­blö­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
entblöden

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|blö|den

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • sich nicht entblöden, etwas zu tun (gehoben abwertend: sich nicht schämen, scheuen, etwas [Dreistes, Unkluges o. Ä.] zu tun)

Herkunft

veraltet sich entblöden = sich erkühnen, zu blöd, blöde

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?