eli­mi­nie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
eliminieren

Rechtschreibung

Worttrennung
eli|mi|nie|ren

Bedeutungen (2)

    1. [durch Herauslösen aus einem größeren Komplex] als überflüssig, fehlerhaft, ungenügend, Schaden bringend usw. ausschalten, beseitigen
      Gebrauch
      bildungssprachlich
    2. aus einem größeren Komplex herauslösen, um es gesondert zu behandeln
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • einzelne Punkte aus einem Fragenkomplex [vorläufig] eliminieren
    3. (Konkurrenten, Feinde o. Ä.) ausschalten, aus dem Weg räumen, beseitigen
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • seine Gegner eliminieren
  1. eine unbekannte Größe, die in mehreren Gleichungen vorkommt, rechnerisch beseitigen
    Gebrauch
    Mathematik

Herkunft

französisch éliminer < lateinisch eliminare = über die Schwelle setzen, entfernen, zu: limen = Schwelle

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?