Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ei­tel

Wortart: Adjektiv
Wort mit gleicher Schreibung: eitel (Adjektiv)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ei|tel
Beispiel: ein eitler Mensch

Bedeutungsübersicht

  1. (abwertend) viel Wert auf die eigene äußere Erscheinung legend; bestrebt, als schön (und klug) zu gelten
  2. (gehoben veraltend) nichtig, vergeblich
  3. (veraltend, noch scherzhaft) rein, lauter

Synonyme zu eitel

Aussprache

Betonung: eitel 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ītel, althochdeutsch ītal, ursprünglich = leer, ledig, Herkunft ungeklärt

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. viel Wert auf die eigene äußere Erscheinung legend; bestrebt, als schön (und klug) zu gelten

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiel

    ein eitler Mensch
  2. nichtig, vergeblich

    Gebrauch

    gehoben veraltend

    Beispiel

    eitles Geschwätz
  3. rein, lauter

    Grammatik

    indeklinabel

    Gebrauch

    veraltend, noch scherzhaft

    Beispiele

    • die Figur ist eitel Gold
    • es herrschte eitel Freude

Blättern