ein­spie­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉einspielen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|spie|len

Bedeutungen (5)

    1. ein [neues] Instrument durch längeres Spielen zur vollen Entfaltung der Klangqualität bringen
      Beispiel
      • eine Geige einspielen
    2. durch Trainieren-, Übenlassen auf einen guten Stand bringen
      Beispiel
      • eine Mannschaft einspielen
    3. sich durch kürzeres übendes Spielen auf ein folgendes Auftreten, Spiel vorbereiten
      Grammatik
      sich einspielen
      Beispiel
      • die Fußballmannschaft spielt sich noch ein
    1. sich im Zusammenwirken o. Ä. möglichst gut auf jemanden, etwas einstellen
      Grammatik
      sich einspielen
      Beispiel
      • die Partner müssen sich noch aufeinander einspielen
    2. auf einen Stand reibungslosen Funktionierens gelangen
      Grammatik
      sich einspielen
      Beispiel
      • die neue Regelung hat sich noch nicht ganz eingespielt
  1. (von Messinstrumenten) bei einem bestimmten [Zeiger]stand zur Ruhe kommen
    Gebrauch
    Technik
    Grammatik
    sich einspielen
    Beispiel
    • die Waage hat sich auf 50 kg, bei 50 kg eingespielt
    1. auf einem Tonträger festhalten; aufnehmen
      Beispiel
      • das Gesamtwerk Gustav Mahlers einspielen
    2. (bei einer Rundfunk-, Fernsehsendung) in die laufende Sendung einfügen
      Beispiel
      • ein paar Takte Musik, den Wetterbericht einspielen
  2. durch Aufführungen, Veranstaltungen o. Ä. [wieder] einbringen
    Beispiel
    • der Film hat die Produktionskosten eingespielt

Synonyme zu einspielen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
einspielen
gut
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?