ein­schnei­den

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ein|schnei|den

Bedeutungen (2)

Info
    1. vom Rand, von einem Ende (2) aus einen Schnitt in etwas machen
      Beispiel
      • die Stiele von Schnittblumen einschneiden
    2. schneidend eine Kerbe, ein Muster auf etwas anbringen; einritzen
      Beispiel
      • Namen in die Bänke einschneiden
    3. mit dem Messer zerkleinern und in etwas hineintun
      Gebrauch
      Kochkunst
      Beispiel
      • Äpfel [in den Rotkohl], Zwiebeln einschneiden
    4. zurechtschneiden und in den Rahmen einsetzen
      Gebrauch
      österreichisch
      Beispiel
      • Glas, einen Spiegel einschneiden
    5. gesondert gemachte Aufnahmen in einen Filmstreifen (durch Zerschneiden und Dazwischenkleben) einfügen
      Gebrauch
      Film
      Beispiel
      • Archivaufnahmen in einen Film einschneiden
  1. schneidend, scharf in etwas eindringen
    Beispiele
    • das Gummiband schneidet [in die Haut] ein
    • 〈auch einschneiden + sich:〉 der Draht hat sich tief in die Kehle eingeschnitten
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Maßnahme schneidet tief in das Wirtschaftsleben ein (ist für das Wirtschaftsleben von einschneidender Wirkung)

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schneide ein ich schneide ein
du schneidest ein du schneidest ein schneid ein, schneide ein!
er/sie/es schneidet ein er/sie/es schneide ein
Plural wir schneiden ein wir schneiden ein
ihr schneidet ein ihr schneidet ein
sie schneiden ein sie schneiden ein

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schnitt ein ich schnitte ein
du schnittest ein, schnittst ein du schnittest ein
er/sie/es schnitt ein er/sie/es schnitte ein
Plural wir schnitten ein wir schnitten ein
ihr schnittet ein ihr schnittet ein
sie schnitten ein sie schnitten ein
Partizip I einschneidend
Partizip II eingeschnitten
Infinitiv mit zu einzuschneiden

Aussprache

Info
Betonung
🔉einschneiden