Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ein­schlep­pen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ein|schlep|pen

Bedeutungsübersicht

  1. in den Hafen schleppen
  2. (eine Krankheit, Seuche) an einen Ort mitbringen und auf andere übertragen

Aussprache

Betonung: einschleppen
Lautschrift: [ˈaɪ̯nʃlɛpn̩]
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schleppe einich schleppe ein 
 du schleppst eindu schleppest ein schlepp ein, schleppe ein!
 er/sie/es schleppt einer/sie/es schleppe ein 
Pluralwir schleppen einwir schleppen ein 
 ihr schleppt einihr schleppet ein
 sie schleppen einsie schleppen ein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schleppte einich schleppte ein
 du schlepptest eindu schlepptest ein
 er/sie/es schleppte einer/sie/es schleppte ein
Pluralwir schleppten einwir schleppten ein
 ihr schlepptet einihr schlepptet ein
 sie schleppten einsie schleppten ein
Partizip I einschleppend
Partizip II eingeschleppt
Infinitiv mit zu einzuschleppen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in den Hafen schleppen (1b)

    Beispiel

    ein Schiff [in den Hafen] einschleppen
  2. (eine Krankheit, Seuche) an einen Ort mitbringen und auf andere übertragen

    Beispiele

    • er hat die Pocken [in die Schweiz, nach Europa] eingeschleppt
    • <in übertragener Bedeutung>: was für Leute schleppst du denn bei uns ein?

Blättern