ein­las­sen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ein|las|sen

Bedeutungen (7)

Info
  1. hereinkommen lassen, jemandem Zutritt gewähren, den Eintritt gestatten
    Beispiele
    • sie wollte den Fremden nicht einlassen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie öffnete das Fenster, um Licht und Luft einzulassen
  2. einlaufen, einfließen lassen
    Beispiel
    • das Wasser [in die Badewanne] einlassen
  3. in eine feste, harte Materie einfügen und dort befestigen; genau einpassen, einsetzen
    Beispiel
    • in Gold eingelassene Edelsteine
    1. mit Wachs einreiben, einwachsen
      Gebrauch
      süddeutsch, österreichisch
      Beispiel
      • den Fußboden einlassen
    2. mit Farbe o. Ä. streichen, lackieren
      Gebrauch
      süddeutsch, österreichisch
      Beispiel
      • den Schrank mit Firnis einlassen
  4. Kontakt aufnehmen, Umgang pflegen, verkehren
    Gebrauch
    meist abwertend
    Grammatik
    sich einlassen
    Beispiel
    • mit diesem Menschen solltest du dich nicht einlassen
    1. auf etwas eingehen
      Grammatik
      sich einlassen
      Beispiele
      • sich auf ein Abenteuer einlassen
      • sich in ein Gespräch einlassen
    2. sich an etwas beteiligen, mitmachen
      Grammatik
      sich einlassen
      Beispiel
      • sich auf einen Bericht einlassen
  5. Einlassungen machen
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Grammatik
    sich einlassen

Synonyme zu einlassen

Info
  • den Eintritt gestatten, Einlass/Zutritt gewähren, eintreten/hereinkommen lassen, hineinlassen, jemandem [die Tür] öffnen; (umgangssprachlich) hereinlassen, jemandem [die Tür] aufmachen
  • Kontakt aufnehmen, sich treffen, Umgang haben/pflegen, umgehen, verkehren mit, zusammenkommen; (salopp) rummachen; (bayrisch, österreichisch) sich etwas anfangen; (meist abwertend) sich abgeben
  • einfließen/einlaufen lassen, einfüllen
  • eingehen auf, mitmachen, teilnehmen, sich überreden lassen; (umgangssprachlich) sich breitschlagen/beschwatzen lassen, einsteigen, mitziehen; (landschaftlich) mittun
  • sich befassen, sich beschäftigen, sich zuwenden
  • einfügen, einpassen, einsetzen
  • einwachsen, mit Wachs einreiben/polieren

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lasse einich lasse ein
du lässt eindu lassest ein lass ein, lasse ein!
er/sie/es lässt einer/sie/es lasse ein
Pluralwir lassen einwir lassen ein
ihr lasst einihr lasset ein lasst ein!
sie lassen einsie lassen ein

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ließ einich ließe ein
du ließest eindu ließest ein
er/sie/es ließ einer/sie/es ließe ein
Pluralwir ließen einwir ließen ein
ihr ließt einihr ließet ein
sie ließen einsie ließen ein
Partizip I einlassend
Partizip II eingelassen
Infinitiv mit zu einzulassen

Aussprache

Info
Betonung
🔉einlassen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
einlassen