ein­ho­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ein|ho|len

Bedeutungen (5)

Info
    1. an jemanden, der einen Vorsprung hat, herankommen, ihn erreichen
      Beispiele
      • geht schon voraus, ich hole euch wieder ein
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Vergangenheit hat ihn eingeholt (er konnte sie nicht hinter sich lassen)
    2. einen [Leistungs]rückstand aufholen, Versäumtes wettmachen, ausgleichen
      Beispiel
      • das Versäumte rasch wieder einholen
  1. von unten herauf- bzw. von oben herunterziehen, hereinholen, einziehen und verwahren
    Beispiele
    • die Fahne einholen
    • die Fischer holten die Netze ein
  2. Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiele
    • Gemüse einholen
    • sie ist einholen gegangen
  3. in einem bestimmten Zeremoniell entgegengehen, empfangen und feierlich geleiten
    Beispiel
    • die hohen Gäste wurden eingeholt
  4. sich geben lassen, erbitten
    Beispiele
    • ein Gutachten einholen
    • Erkundigungen über jemanden einholen
    • ich habe seinen Rat eingeholt (habe mich von ihm beraten lassen)

Synonyme zu einholen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich hole einich hole ein
du holst eindu holest ein hol ein, hole ein!
er/sie/es holt einer/sie/es hole ein
Pluralwir holen einwir holen ein
ihr holt einihr holet ein holt ein!
sie holen einsie holen ein

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich holte einich holte ein
du holtest eindu holtest ein
er/sie/es holte einer/sie/es holte ein
Pluralwir holten einwir holten ein
ihr holtet einihr holtet ein
sie holten einsie holten ein
Partizip I einholend
Partizip II eingeholt
Infinitiv mit zu einzuholen

Aussprache

Info
Betonung
🔉einholen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
einholen