ein­gra­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
eingraben
Lautschrift
[ˈaɪ̯nɡraːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|gra|ben

Bedeutungen (3)

    1. grabend teilweise oder ganz in die Erde hineinbringen
      Beispiele
      • einen Kadaver eingraben
      • einen Pfahl einen Meter tief eingraben
      • 〈auch eingraben + sich:〉 der Krebs hat sich eingegraben
    2. (Pflanzen) grabend mit den Wurzeln ins Erdreich bringen; einpflanzen
      Beispiel
      • einen Strauch eingraben
  1. mit einem spitzen Gegenstand in etwas ritzen, meißeln
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • eine Inschrift in den Grabstein eingraben
    1. durch Hineindrücken, Eindringen als Vertiefung hinterlassen
      Beispiel
      • die Räder gruben ihre Spuren in den Sand ein
    2. sich eine Vertiefung schaffend in etwas eindringen
      Grammatik
      sich eingraben
      Beispiele
      • der Fluss hat sich in das Gestein eingegraben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 tiefe Furchen hatten sich in sein Gesicht eingegraben

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen