ein­ge­denk

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
eingedenk
Wort mit gleicher Schreibung
eingedenk (Präposition)

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|ge|denk

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • einer Sache eingedenk sein/bleiben (gehoben: sich an etwas erinnern und es beherzigen, sich etwas vor Augen halten: er war, blieb [dessen] stets eingedenk, dass er ohne Einfluss war)

Herkunft

mittelhochdeutsch in(ge)denke

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?