Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

dür­fen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: dür|fen
Beispiele: du darfst, er/sie/es darf; du durftest; du dürftest; gedurft; du hast [es] nicht gedurft, aber das hättest du nicht tun dürfen

Bedeutungsübersicht

    1. die Erlaubnis haben, berechtigt, autorisiert sein, etwas zu tun
    2. drückt einen Wunsch, eine Bitte, eine Aufforderung aus (oft verneint)
    3. die moralische Berechtigung, das Recht haben, etwas zu tun (verneint)
    4. Veranlassung zu etwas haben, geben
    5. es ist wahrscheinlich, dass …
    6. (landschaftlich) brauchen (meist in Verbindung mit »nur, bloß«)
  1. die Erlaubnis zu etwas Bestimmtem, Vorgenanntem haben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu dürfen

  • das Einverständnis haben, die Einwilligung/Erlaubnis/Zustimmung haben, erlaubt/gestattet sein
  • befugt/berechtigt sein, das Recht haben, die Befugnis/Berechtigung haben
  • Veranlassung haben

Aussprache

Betonung: dụ̈rfen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch durfen, dürfen, althochdeutsch durfan, ursprünglich = brauchen, nötig haben

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich darfich dürfe 
 du darfstdu dürfest 
 er/sie/es darfer/sie/es dürfe 
Pluralwir dürfenwir dürfen 
 ihr dürftihr dürfet 
 sie dürfensie dürfen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich durfteich dürfte
 du durftestdu dürftest
 er/sie/es durfteer/sie/es dürfte
Pluralwir durftenwir dürften
 ihr durftetihr dürftet
 sie durftensie dürften
Partizip I dürfend
Partizip II dürfen, gedurft
Infinitiv mit zu zu dürfen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. die Erlaubnis haben, berechtigt, autorisiert sein, etwas zu tun

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfen

      Beispiele

      • »Darf ich heute schwimmen gehen?« – »Du darfst [schwimmen gehen]«
      • ich habe nicht kommen dürfen
      • ich darf Sie bitten (ich bitte Sie), das Formular auszufüllen
      • (in höflicher Ausdrucksweise, in Form einer Frage) darf ich Sie bitten, das Formular auszufüllen?
      • darf ich bitten?
      • (ironisch) darf man fragen, wie lange das noch dauert?
    2. drückt einen Wunsch, eine Bitte, eine Aufforderung aus (oft verneint)

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfen

      Beispiele

      • du darfst jetzt nicht aufgeben!
      • ihr darf nichts passieren

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      das darf doch nicht wahr sein (umgangssprachlich: das ist doch nicht zu fassen)
    3. die moralische Berechtigung, das Recht haben, etwas zu tun (verneint)

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfen

      Beispiele

      • du darfst Tiere nicht quälen!
      • das hätte er nicht tun dürfen!
      • das durfte nicht kommen, hätte nicht kommen dürfen (umgangssprachlich; die sich jetzt zum eigenen Nachteil auswirkende Äußerung hätte man nicht tun dürfen)
    4. Veranlassung zu etwas haben, geben

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfen

      Beispiele

      • wir durften annehmen, dass der Film ein voller Erfolg werden würde
      • die Kollektion darf als ausgewogen angesehen werden
      • nun darf (kann, muss) ich mich auch noch für euer Versehen entschuldigen
      • wir dürfen mit einer Einnahme von 1 Million rechnen
    5. es ist wahrscheinlich, dass …

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfennur im 2. Konjunktiv + Infinitiv

      Beispiele

      • diese Zeitung dürfte die größte Leserzahl haben
      • es dürfte nicht schwer sein, das zu zeigen
      • es dürfte ein Gewitter geben
    6. brauchen (meist in Verbindung mit »nur, bloß«)

      Grammatik

      mit Infinitiv als Modalverb; durfte, hat … dürfen

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiel

      du darfst bloß ein Wort der Kritik sagen, dann gerät sie schon außer sich
  1. die Erlaubnis zu etwas Bestimmtem, Vorgenanntem haben

    Grammatik

    Vollverb; durfte, hat gedurft

    Beispiele

    • sie hat nicht gedurft
    • darfst du das?
    • ich durfte nicht ins Kino
    • um diese Zeit dürfen die Kinder nicht mehr [zum Spielen] nach draußen

Blättern

↑ Nach oben