drin­ste­cken

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
drinstecken

Rechtschreibung

Worttrennung
drin|ste|cken
Beispiel
er hat bis über die Ohren dringesteckt

Bedeutungen (3)

    1. viel Arbeit, Schwierigkeiten mit etwas haben
      Beispiel
      • er steckt bis über die Ohren [in seiner Arbeit] drin
    2. Beispiel
      • in einer Affäre drinstecken
  1. in jemandem, etwas als Anlage o. Ä. vorhanden sein
    Grammatik
    Präteritum nur: steckte drin
    Beispiel
    • ich weiß, dass etwas Großes in ihm drinsteckt
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in etwas nicht drinstecken (über etwas keine [Vor]aussagen machen können: ob das Auto noch lange hält, weiß ich nicht, da steckt man nicht drin)

Grammatik

steckte/(veraltend:) stak drin; hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich stecke drin ich stecke drin
du steckst drin du steckest drin steck drin, stecke drin!
er/sie/es steckt drin er/sie/es stecke drin
Plural wir stecken drin wir stecken drin
ihr steckt drin ihr stecket drin steckt drin!
sie stecken drin sie stecken drin

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich steckte drin ich steckte drin
du stecktest drin du stecktest drin
er/sie/es steckte drin er/sie/es steckte drin
Plural wir steckten drin wir steckten drin
ihr stecktet drin ihr stecktet drin
sie steckten drin sie steckten drin
Partizip I drinsteckend
Partizip II dringesteckt
Infinitiv mit zu drinzustecken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?