draus­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
drauskommen

Rechtschreibung

Worttrennung
draus|kom|men

Bedeutungen (2)

  1. aus etwas herausgerissen, von etwas abgebracht werden; sich ablenken, verwirren lassen
    Gebrauch
    süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
    Beispiel
    • jetzt bin ich ganz drausgekommen
  2. aus etwas schlau werden; etwas Geschriebenes entziffern können
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • ich werde schon drauskommen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?