dör­per­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
dörperlich

Rechtschreibung

Worttrennung
dör|per|lich

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • dörperliche Dichtung (Literaturwissenschaft: Zweig der spätmittelalterlichen Lyrik, in dem die Formkunst des Minnesangs auf grotesk-satirisch dargestellte Themen aus dem bäuerlichen Leben – vornehmlich Tanzszenen – übertragen wird)

Herkunft

zu mittelhochdeutsch dörper = Dörfler

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?