die­sig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉diesig

Rechtschreibung

Worttrennung
die|sig

Bedeutung

(auf die Erdatmosphäre, die Witterung bezogen) trübe und feucht, dunstig

Beispiele
  • ein diesiger Herbsttag
  • das Wetter ist diesig

Synonyme zu diesig

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < niederdeutsch dīsig (vgl. mittelniederdeutsch dīsinge = Nebelwetter), verwandt mit Dämmerung

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?