de­so­zi­a­li­sie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Psychologie, Soziologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
desozialisieren

Rechtschreibung

Worttrennung
de|so|zi|a|li|sie|ren

Bedeutungen (2)

  1. dazu veranlassen, die sozialen Normen und Bindungen zu missachten bzw. [bewusst] abzulegen, sich aus sozialen Beziehungen zu lösen
    Beispiel
    • die Haft desozialisierte ihn immer mehr
  2. die sozialen Normen und Bindungen missachten bzw. [bewusst] ablegen, sich aus sozialen Beziehungen lösen
    Beispiel
    • Kinder laufen Gefahr, vor dem Computer zu desozialisieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?