Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

de­so­zi­a­li­sie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: Psychologie, Soziologie
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: de|so|zi|a|li|sie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. dazu veranlassen, die sozialen Normen und Bindungen zu missachten bzw. [bewusst] abzulegen, sich aus sozialen Beziehungen zu lösen
  2. die sozialen Normen und Bindungen missachten bzw. [bewusst] ablegen, sich aus sozialen Beziehungen lösen

Aussprache

Betonung: desozialisieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dazu veranlassen, die sozialen Normen und Bindungen zu missachten bzw. [bewusst] abzulegen, sich aus sozialen Beziehungen zu lösen

    Beispiel

    die Haft desozialisierte ihn immer mehr
  2. die sozialen Normen und Bindungen missachten bzw. [bewusst] ablegen, sich aus sozialen Beziehungen lösen

    Beispiel

    Kinder laufen Gefahr, vor dem Computer zu desozialisieren

Blättern