der­weil, veraltend der­wei­len

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
derweil
derweilen
Lautschrift
Bei der Schreibung „derweil“:
[ˈdeːɐ̯ˈvaɪ̯l]
Bei der Schreibung „derweilen“:
[ˈdeːɐ̯ˈvaɪ̯lən]
Wort mit gleicher Schreibung
derweil (Konjunktion)

Rechtschreibung

Worttrennung
der|weil, der|wei|len

Bedeutung

während dieser Zeit, inzwischen, unterdessen, mittlerweile

Beispiele
  • ich gehe derweil schon mal nach unten
  • er sah sich derweil im Hause um

Herkunft

mittelhochdeutsch der wīle(n), Weile

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?