Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

da­nach

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: da|nach
Verwandte Form: darnach
Beispiele: sich danach richten; [Regel 81]: sich um das Danach nicht kümmern

Bedeutungsübersicht

    1. nach dieser Sache, diesem Vorgang o. Ä., im Anschluss daran; hinterher, hierauf, dann
    2. nach dieser Sache; auf jemanden, etwas folgend; dahinter
  1. nach dieser Sache (zur Bezeichnung einer Zielrichtung)
  2. dieser Sache gemäß, entsprechend
  3. (besonders norddeutsch) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu danach

Aussprache

danach🔉, mit besonderem Nachdruck: [ˈdaː…] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch da(r) nāch, althochdeutsch dar(a) nāh

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nach dieser Sache, diesem Vorgang o. Ä., im Anschluss daran; hinterher, hierauf, dann

      Grammatik

      temporal

      Beispiele

      • eine halbe Stunde danach kam er wieder
      • sie nahm die Tabletten, und danach ging es ihr wieder besser
      • der Morgen, die Zigarette danach (verhüllend; nach dem Geschlechtsverkehr)
    2. nach dieser Sache; auf jemanden, etwas folgend; dahinter

      Grammatik

      lokal

      Beispiel

      voran gingen die Eltern, danach kamen die Kinder
  1. nach dieser Sache (zur Bezeichnung einer Zielrichtung)

    Beispiele

    • er sah das Seil und wollte danach greifen
    • sie werden danach streben
    • er ging vorbei, ohne sich danach umzuschauen
    • danach steht mir jetzt nicht der Sinn (dazu bin ich jetzt nicht aufgelegt, fehlt mir die rechte Stimmung)
    • mir ist nicht danach (umgangssprachlich; dazu habe ich keine Lust)
  2. dieser Sache gemäß, entsprechend

    Beispiele

    • ihr kennt die Regeln, nun richtet euch danach!
    • die Ware ist billig, aber sie ist auch danach (umgangssprachlich; ist entsprechend minderwertig)
  3. in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung

    Gebrauch

    besonders norddeutsch

    Beispiele

    • da richtet er sich nicht nach
    • da musst du erst gar nicht lange nach fragen

Blättern