bür­ger­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉bürgerlich

Rechtschreibung

Worttrennung
bür|ger|lich
Beispiele
bürgerliche Ehrenrechte; bürgerliches Recht, aber D 150: das Bürgerliche Gesetzbuch (Abkürzung BGB)

Bedeutungen (2)

  1. die Staatsbürger[innen] betreffend; den Staatsbürger[inne]n zustehend
    Beispiele
    • das bürgerliche Recht (Zivilrecht)
    • die bürgerliche (vor dem Standesbeamten geschlossene) Ehe
    • das Bürgerliche Gesetzbuch (Gesetzbuch des bürgerlichen Rechts); Abkürzung: BGB
    1. dem Bürgertum angehörend, zugehörig, entsprechend
      Beispiele
      • sie stammt aus bürgerlicher Familie
      • die bürgerliche (einfache, nicht verfeinerte Gerichte bietende) Küche
      • er führt ein bürgerliches Leben (ein Leben nach den Konventionen des Bürgertums)
    2. spießerhaft, engherzig
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiel
      • er ist zu bürgerlich für sie

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bürgerlich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?