brü­hen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
brühen
Lautschrift
[ˈbryːən]

Rechtschreibung

Worttrennung
brü|hen

Bedeutungen (3)

  1. etwas mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen
    Beispiele
    • Gemüse, Tomaten, Mandeln brühen
    • das Schwein brühen
  2. Beispiel
    • Kaffee, Tee brühen
  3. Gebrauch
    selten
    Grammatik
    sich brühen
    Beispiel
    • ich habe mir die Hand gebrüht

Herkunft

mittelhochdeutsch brüen, brüejen = brühen, sengen, brennen, ursprünglich = (auf)wallen, sieden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?