Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

brü­hen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: brü|hen

Bedeutungsübersicht

  1. etwas mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen
  2. aufbrühen
  3. (selten) verbrühen

Synonyme zu brühen

brennen; verbrennen, verbrühen
Anzeige

Aussprache

Betonung: brühen
Lautschrift: [ˈbryːən]

Herkunft

mittelhochdeutsch brüen, brüejen = brühen, sengen, brennen, ursprünglich = (auf)wallen, sieden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brüheich brühe 
 du brühstdu brühest brüh, brühe!
 er/sie/es brühter/sie/es brühe 
Pluralwir brühenwir brühen 
 ihr brühtihr brühet
 sie brühensie brühen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brühteich brühte
 du brühtestdu brühtest
 er/sie/es brühteer/sie/es brühte
Pluralwir brühtenwir brühten
 ihr brühtetihr brühtet
 sie brühtensie brühten
Partizip I brühend
Partizip II gebrüht
Infinitiv mit zu zu brühen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen

    Beispiele

    • Gemüse, Tomaten, Mandeln brühen
    • das Schwein brühen
  2. aufbrühen

    Beispiel

    Kaffee, Tee brühen
  3. verbrühen

    Grammatik

    sich brühen

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    ich habe mir die Hand gebrüht

Blättern