be­wa­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉bewachen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|wa|chen

Bedeutung

über jemanden, etwas wachen

Beispiele
  • die Grenze bewachen
  • der Hund bewacht das Haus
  • die Gefangenen werden streng, scharf bewacht
  • (Ballspiele) der gefährliche Torschütze wurde gut bewacht (scharf, genau gedeckt)
  • ein bewachter Parkplatz
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie bewachte (beobachtete) seinen Gemütszustand, um den Zusammenbruch zu verhindern

Synonyme zu bewachen

Herkunft

mittelhochdeutsch bewachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bewachen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?