oder

be­ur­lau­ben

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
be|ur|lau|ben

Bedeutungen (2)

Info
  1. jemandem Urlaub geben
    Beispiel
    • eine Schülerin, einen Schüler [für ein paar Tage, für einen bestimmten Zweck] beurlauben
  2. vorläufig von seinen Dienstpflichten entbinden
    Beispiel
    • den Beamten bis zur Klärung der Angelegenheit beurlauben

Synonyme zu beurlauben

Info

Herkunft

Info

zu mittelhochdeutsch urlouben = erlauben (zu gehen)

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich beurlaube ich beurlaube
du beurlaubst du beurlaubest beurlaub, beurlaube!
er/sie/es beurlaubt er/sie/es beurlaube
Plural wir beurlauben wir beurlauben
ihr beurlaubt ihr beurlaubet beurlaubt!
sie beurlauben sie beurlauben

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich beurlaubte ich beurlaubte
du beurlaubtest du beurlaubtest
er/sie/es beurlaubte er/sie/es beurlaubte
Plural wir beurlaubten wir beurlaubten
ihr beurlaubtet ihr beurlaubtet
sie beurlaubten sie beurlaubten
Partizip I beurlaubend
Partizip II beurlaubt
Infinitiv mit zu zu beurlauben

Aussprache

Info
Betonung
beurlauben
Lautschrift
[bəˈʔuːɐ̯laʊ̯bn̩]

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder