Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­spie­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|spie|len
Beispiel: eine DVD bespielen

Bedeutungsübersicht

  1. (einen Tonträger) durch Spielen von etwas mit einer Aufnahme versehen
  2. (von Theaterensembles u. Ä.) Gastspiele geben
  3. (Sport) (einen Platz o. Ä.) zum Spielen nutzen
  4. (umgangssprachlich) mit einem Kind spielen, um es zu unterhalten

Aussprache

Betonung: bespielen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bespieleich bespiele 
 du bespielstdu bespielest bespiel, bespiele!
 er/sie/es bespielter/sie/es bespiele 
Pluralwir bespielenwir bespielen 
 ihr bespieltihr bespielet
 sie bespielensie bespielen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bespielteich bespielte
 du bespieltestdu bespieltest
 er/sie/es bespielteer/sie/es bespielte
Pluralwir bespieltenwir bespielten
 ihr bespieltetihr bespieltet
 sie bespieltensie bespielten
Partizip I bespielend
Partizip II bespielt
Infinitiv mit zu zu bespielen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (einen Tonträger) durch Spielen von etwas mit einer Aufnahme versehen

    Beispiele

    • eine Schallplatte mit Kammermusik bespielen
    • das Band ist erst zur Hälfte bespielt worden
    • bespielte Videokassetten
  2. (von Theaterensembles u. Ä.) Gastspiele geben

    Beispiel

    der Ort wird von der Landesbühne bespielt
  3. (einen Platz o. Ä.) zum Spielen (3) nutzen

    Gebrauch

    Sport

    Beispiel

    ein gut, schlecht, schwer zu bespielender Platz
  4. mit einem Kind spielen, um es zu unterhalten

    Gebrauch

    umgangssprachlich

Blättern