be­ra­ten

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉beraten

Rechtschreibung

Worttrennung
be|ra|ten

Bedeutungen (2)

  1. jemandem einen Rat geben
    Beispiele
    • jemanden gut, schlecht beraten
    • ein Verkäufer sollte seine Kunden beraten können
    • jemandem beratend zur Seite stehen
    • eine beratende Tätigkeit ausüben
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • gut, schlecht beraten sein (umgangssprachlich: [mit einem bestimmten Verhalten] richtig, falsch handeln: Sie sind gut beraten, wenn Sie sich gegen Röteln impfen lassen)
    1. gemeinsam überlegen und besprechen, über etwas Rat halten
      Beispiel
      • eine Angelegenheit beraten
    2. Beispiel
      • sie haben miteinander beraten, was zu tun sei
    3. sich mit jemandem [über etwas] besprechen
      Grammatik
      sich beraten

Synonyme zu beraten

  • sich auseinandersetzen, beratschlagen, [sich] bereden, [sich] besprechen

Herkunft

mittelhochdeutsch berāten = überlegen, anordnen (reflexiv: sich bedenken), zu raten

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
beraten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?