bei­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
beigehen

Rechtschreibung

Worttrennung
bei|ge|hen

Bedeutungen (2)

    1. an eine Sache herangehen; anfangen [etwas zu tun]
      Gebrauch
      landschaftlich, besonders norddeutsch
      Beispiel
      • wo soll ich zuerst beigehen?
    2. (an etwas) gehen
      Beispiel
      • geh mir da ja nicht bei!
    1. herbeikommen; endlich kommen
      Gebrauch
      landschaftlich, besonders süddeutsch
      Beispiel
      • das dauert wieder, bis er beigeht
    2. eine bestimmte [unangenehme] Wirkung haben; zusetzen (3c)
      Gebrauch
      landschaftlich, westmitteldeutsch
      Beispiel
      • dieser Schnaps geht ganz schön bei

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?